• hablar.pintar.cochinar.

    im Rahmen der Layouterfortbildung lautet die Aufgabe, zu einer Finca auf Mallorca ein Layout für eine beliebig oft gefalzte Imagebroschüre (mit max. 4+2 Druckgängen, unabhängig von der Falz) zu gestalten, die im offenen Format insgesamt eine A3-Fläche ergibt, am Schluss aber in eine C4-Hülle passt (darf aber auch kleiner sein). Der Schriftzug “hablar : pintar : cocinar” (sprechen, malen, kochen) soll als Wortmarke gestaltet werden und auf jeder Seitenkombination ersichtlich sein. Zusätzlich dazu müssen mindestens 50% der genutzten Bilder als selbst gezeichnete Scribbles eingesetzt (in dem Fall Marker) und diese mit Bildunterschriften versehen werden. Weitere Bedingung war zudem noch, dass jede Seite mit einer eigens getexteten Headline betitelt sein muss – der Rest darf Blindtext sein. [Juni 2009]
  • d|o|m Mitarbeiterbroschüre

    Wenn ein neuer Mitarbeiter bei der d|o|m beginnt, wird er herzlich im Kreis der Kollegen empfangen. Da aller Anfang schwer ist und so auch jeder neue Mitarbeiter sich auch erst einleben muss, entscheidet sich das Unternehmen, allen neuen Kollegen eine Broschüre mit auf den Weg geben zu wollen, in der zum einen eine kurze Unternehmensgeschichte, eine Zusammenfassung "hinter den Kulissen" sowie Verhaltensrichtlinien innerhalb und außerhalb der Firma in einem Heft zusammengefasst sind. Die Broschüre soll Spaß machen, wichtige Informationen vermitteln und trotzdem zum Lesen verleiten und anschließend als kleines Nachschlagewerk dienen, welches die Eingewöhnungszeit vereinfachen soll. Herausforderung ist, Zahlen und Fakten des Unternehmens sowie teilweise sachliche Inhalte in ein elegantes, amüsantes und verspieltes Design zu packen, mit dem Logo zu spielen, ohne dabei das Corporate Design dabei zu verletzen. [Mai 2010]
  • Abschlussprüfung 2007: Hairytrends

    Aufgabenstellung: Der Friseursalon "Hairytrends" hat in den letzten Jahren mehrere Filialen in München gegründet. Er plant nun den Ausbau seiner Friseurkette an den Standorten Stuttgart, Frankfurt/Main uns Hamburg. Dazu soll der Werbeauftrtitt des Unternehmens neu gestaltet werden. Wichtig ist dem Inhaber Francis Figaro, die Salons "Hairytrends" als junge Marke zu positionieren, die neuen Filialen zu etablieren und die Bekanntheit der bestehenden zu steigern. Hairytrends möchte für seine modebewussten Kunden Stilberater für Frisur und Styling sein. So bietet die Kette unter anderem eine eigene Frisurenmoden-Serie an und veranstaltet Kurse für ihre Kunden zum perfekten Styling. Vorgaben: Für den Werbeauftritt der Saison 2008 soll ein Folder entworfen werden. Am Ende des Folders soll ein Antragsformular für die Clubkarte der Friseurkette abtrennbar integriert werden. Für den deutschlandweiten Unternehmensauftritt soll ein zur Gesamtkonzeption passendes frei gestaltetes Signet entworfen werden. Papierformat Folder: 230mm x 150mm (geschlossenes Endformat) Umfang Folder: 8 bis max. 12 Seiten